Sonntag, 1. Juli 2018

Prächtiger Blattflügelfalter

Weiter geht es im Juli mit dem nächsten Schmetterling des Monats, dem Prächtigen Blattflügel.


Ihr könnt die Anleitung wie immer auf meiner Block des Monats-Seite auf meiner Homepage herunterladen.

Viel Spaß beim Nähen und Sammeln!

Frühlingsglitzer

Meine Wollverarbeitungsgeräte haben Zuwachs bekommen, ich habe mir den Hero, einen kleinen Kardierer zugelegt. Und dies sind meine ersten Versuche bunte Batts zu produzieren:



Da sind jetzt die unterschiedlichsten Fasern mit heineingewandert, unter anderem auch Milchseide und jede Menge Glitzerfasern :-)


 So sah dann der Single auf der Spule aus:


Und weil ich ein wenig vom Farbverlauf erhalten wollte habe ich das Garn Navajo-verzwirnt.



Herausgekommen ist ein Garn mit 416 m Lauflänge auf 100 g trotz dreifach verzwirnen, das ist das dünnste, was ich bisher gesponnen habe.

Samstag, 2. Juni 2018

Purpurner Schusterkönig

Im Juni ist der Purpurne Schusterkönig Schmetterling des Monats. Im englischen heißt er Purple King Shoemaker und ich habe das mal ganz frei übersetzt.


Ihr könnt die Anleitung wie immer auf meiner Block des Monats-Seite auf meiner Homepage herunterladen.

Viel Spaß beim Nähen und Sammeln!

Dienstag, 1. Mai 2018

Monarchfalter

Und schon ist wieder ein Monat um, meiner neuer Paperpiecing Block im Mai ist der Monarchfalter:


Ihr könnt die Anleitung für ihn auf meiner Block des Monats-Seite auf meiner Homepage herunterladen.

Viel Spaß beim Nähen und Sammeln!

Donnerstag, 26. April 2018

Handgewebtes Tuch in Blau-Grün-Grau

Dieses Tuch ist nun auch schon seit Januar fertig. Aber da war so schreckliches Wetter dass ich nie zum Fotografieren gekommen bin.


Es ist wieder komplett aus Sockenwollresten entstanden. Dabei eine etwas melierte braun-blau-grüne und eine richtig gemusterte Sockenwolle. Die hat die schönen Streifen mit dem hellen Muster ergeben. 



Dienstag, 17. April 2018

Dreieckstuch "Shades of Eire"

Im Dezember vorigen Jahres war ich doch auf dem Workshop "Kämmen und Kardieren" mit Chantimanou. Inzwischen habe ich aus den dort entstandenen Fasermischungen ein Dreieckstuch gestrickt. Das heißt, ganz hat es nicht gereicht - das Tuch ist riesig und die beiden äußeren Farben habe ich dann noch zu Hause am Blending Board nachgemischt.


Das Muster ist von Drops und heißt "Shades of Eire"

 

Das sind ein paar der Stränge, die aus den Fasern entstanden sind:





Mittwoch, 11. April 2018

Spring Table Runner

Diesen Tischläufer gab es gerade bei Kelly Casanova als kostenlosen Weave Along:



Ich habe mir gleich voller Begeisterung Wolle gekauft und mitgewebt. Vor allem hat mich interessiert wie man denn auf dem einfachen Webrahmen die Blümchenbordüre hinbekommt.  Es geht mit Hilfe des Lesestabs und anschließender Stickerei. Allerdings wäre es schön gewesen Kelly hätte einen Hinweis gegeben was man denn hinterher mit den Fäden auf der Rückseite anstellt. Im Video hieß es lediglich sie würden hinterher von Hand eingewebt - aber bunte Fäden auf einem weißen Hintergrund einweben??? Naja, irgendwo habe ich sie denn verknotet, verwebt und versteckt...


Auch auf das Muster in der Mitte war ich sehr gespannt. Ich habe zum ersten Mal mit Hilfe eines Lesestabes Muster gewebt. Hat Spaß gemacht und gut funktioniert. Die Anleitung habe ich allerdings auch da nicht verstanden. Ich habe es einfach hinterher so umgemodelt, dass es passte mit den Schussfäden und statt vier Reihen weiß immer 5 gewebt ;-)


Fazit: Blümchenbordüren nehme ich erstmal wieder aus dem Programm, Muster mit dem Lesestab werde ich aber bestimmt noch öfters weben!

Sonntag, 1. April 2018

Schwefelgelber Schmetterling

Der dritte Schmetterling meiner Block des Monats Serie ist im April der Schwefelgelbe Schmetterling. Die Anleitung findet ihr wie üblich auf meiner Homepage.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen und Sammeln und heute auch beim Ostereiersuchen :-)

Sonntag, 11. März 2018

Hexagonbeutelchen

Die Anleitung für dieses Hexagonbeutelchen ist zu finden in dem Buch "Zauberhafte Lieseleien" von Hilde Klatt. Im Original ist es etwas niedriger und breiter, aber ich dachte das ist prima für eine Handspindel und habe es entsprechend abgeändert.

 

Eigentlich wird es komplett von Hand gefertigt, ich habe den Innenbeutel dann aber doch schnell auf der Nähmaschine genäht ;-)

Und das nächste in Originalgröße ist auch schon in Arbeit.


Donnerstag, 8. März 2018

Färben mit Dahlien und Hautkopfpilzen

Diese wunderschönen Färbungen wollte ich euch unbedingt zeigen.


Das leuchtende Gelborange habe ich mit getrockenten Dahlienblüten von gelben und rosa Dahlien erzielt:


 Rosarot lieferte eine Mischung aus roten und gelben Hautkopfpilzen:

Donnerstag, 1. März 2018

Indisches Blatt

Schon wieder ein Monat vorbei, diesmal war es echt ein eisiger Wintermonat. Im März wird es hoffentlich frühlingshafter. Mein neuer Schmetterling, das Indische Blatt, würde sich hier im Augenblick nicht wohl fühlen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen und Sammeln, die Anleitung findet ihr wie üblich auf meiner Homepage.

Dienstag, 6. Februar 2018

Schal aus pflanzengefärbter Wolle

Und der nächste Schal ist auch schon fertig!


Diesmal wieder aus selbstgesponnener Wolle. Etwas dicker gesponnen und daher grober gewebt ist er ziemlich rustikal geworden. Meine Wollauswahl traf die "häßlichen Entchen":


In der Mitte eine Mischung aus grünen Pflanzenfärbungen und mit Hollunder gefärbten Fasern. Am Anfang altrosa ist die Farbe am Licht völlig vergraut - wie alte Flecken dann so aussehen. Die gelb-braune Wolle wusste ich auch nirgendwo anders unterzubringen, genau wie gelb mit Goldglitzer. Eigenlich nicht so meine Farben. In der grünen ganz links ist nicht gut kardierte Rohwolle mit versponnen, das hat dann im Garn lauter Knübbelchen gegeben. Also alles ab auf den Webrahmen.


Mit dem Ergebnis bin ich aber wirklich zufrieden, in der Mischung gefällt es mir.

Gewebtes orange-schwarzes Tuch aus Sockenwollresten

Mein zweites Webstück habe ich aus Sockenwollresten produziert. Da waren noch etliche Regia unifarbene Reste in meinem Schrank und noch handgefärbtes orange-rot-gelbes Sockengarn.

Das Tuch ist 72 cm breit und 180 cm lang geworden. Es ist auch schon eine Weile fertig, aber das gute Wetter zum Fotografieren hat gefehlt. Gestern hat dann die Sonne geschienen und ich hatte natürlich keinen Fotoapparat dabei. Heute kam Schnee statt Sonne und ich dachte das passt jetzt auch ;-)


So sah es beim Aufziehen der Kette in meinem Wohnzimmer aus:
 

Und hier das Ganze noch auf dem Webrahmen:

Donnerstag, 1. Februar 2018

Brooks Schmetterling

Es ist soweit - die Block des Monats Winterpause hat ein Ende, der erste Schmetterling meiner neuen Serie ist online:


Ihr findet ihn wie üblich auf meiner Homepage.

Ich habe mich für weiß-schwarze Hintergrundstoffe entschieden damit die Farben der Schmetterlinge besser herauskommen. Bei denen habe ich mich dann so halbwegs an die lebendigen Originale gehalten.

Aber alle anderen Farbkombis sind möglich, ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Fotos für meine Gästegalerie.

Hoffenlich gefällt euch die Serie und ihr habt viel Spaß beim Nähen!

Sonntag, 14. Januar 2018

Schon wieder ein neues Hobby

Kennt ihr schon mein Weihnachtsgeschenk? Es ist ein Webrahmen, genau genommen der Ashford Rigid Heddle mit 80 cm Breite.

Ich habe so schöne Schals aus selbstgesponnenen Garnen gesehen und musste das Weben jetzt unbedingt auch selbst ausprobieren.

Das erste Projekt sollte zum Üben aus gekauftem Garn sein. Ich hatte noch Lana Grossa Meilenweit Degradee im Schrank und jetzt weiß ich das geht gar nicht. Es hat sich völlig aufgeribbelt im Kamm und dann sind die Kettfäden gerissen. Ich glaube das Garn war nicht verzwirnt sondern nur ein Einzelfaden und die können die Strapazen des Webens nicht aushalten. Das Ganze habe ich dann entsorgt :-(

Also doch ran an die selbstgesponnenen Garne. Da hatte ich noch auf Vorrat ein türkis-grünes Garn aus Falkland Wolle, Merino und Sariseide. Es ist kettengezwirnt und ziemlich dehnbar was es eigentlich auch nicht sein sollte. Trotzdem, hat prima funktioniert :-)


Die Fransen habe ich geflochten und Perlen mit aufgezogen. Hat genauso lange gedauert wie das ganze Tuch zu weben.


So sah es auf dem Webrahmen aus:

  

Im Detail:

 
Die Fasern habe ich am Blending Board gemischt und dann Rolags versponnen: