Donnerstag, 3. August 2017

Birkenblätter und Rainfarn

Birkenblätter als auch Rainfarn färben gelb und beim Weiterentwickeln mit Eisensulfat grün. Also habe ich beides ausprobiert.



Die Blätter bzw. Kraut und Blüten beim Rainfarn mit Wasser übergossen, über Nach einweichen lassen und für eine Stunde ausgekocht. Dann vor dem Einfüllen der Fasern erst wieder abkühlen lassen und in ein Beutelchen umgefüllt. Ich nehme dafür die Wäschesäckchen aus dem Drogeriemarkt.

 

Der Rainfarn verströmt ganz viel ätherische Öle beim Kochen, das geht echt nur am offenen Fenster zu ertragen.

Mit den Fasern habe ich dann versucht das ganze nicht mehr zu kochen sondern nur bei ungefährt 80°C zu halten. Zwischendurch kocht es dann aber doch immer mal. Leider sind dabei meine Fasern auch ein wenig angefilzt. Gehen aber immer noch gut zu Spinnen.

Und so sehen die Kammzüge nun aus:

Birkenblätter

Bei den Birkenblättern ist das Gelb echt neonmäßig, das Grün hat noch einen ordentlichen Gelbstich.

Rainfarn

Rainfarn

Beim Rainfarn gefällt mir das Grün noch einen Ticken besser.

1 Kommentar:

  1. Hallo Claudia,
    das sind ja wunderschöne Farben! So sanft sehen sie aus. Ganz toll.
    LG Doris

    AntwortenLöschen